Geschichte

 

Die Helmut UHRIG Straßen- und Tiefbau GmbH ist ein kleines mittelständisches Familienunternehmen, das auf eine über 50jährige Geschichte zurückblicken kann. UHRIG wird als Familienunternehmen in zweiter Generation geführt. Die wichtigsten Meilensteine finden Sie im Folgenden:

 


2017      Christoph von Bothmer übernimmt die Firmenleitung der Helmut UHRIG Straßen- und Tiefbau GmbH. 

              Damit übernimmt die 3. Generation das Unternehmen.

 

 

 

 

 


2015      Markteinführung der patentierten Verdichterlöffel-Serie VDL300S bis VDL1400.

              Vertriebskooperation mit der Kiesel GmbH wird gestartet.

 

 

 

 

 


2014      UHRIG erhält Auftrag von Emschergenossenschaft.

              Mit diesem Auftrag wirkt UHRIG am größten europäischen Kanalbauprojekt mit.

 

 

 

 

 


2013      Die Firma UHRIG Straßen- und Tiefbau GmbH wird 50 Jahre alt.

              Am Firmensitz in Geisingen findet eine große Feier mit Gästen aus Politik und Wirtschaft statt.

 

 

 

 

 


2013      UHRIG bringt Bagger-Anbauverdichterreihen „proline“ auf den Markt.
             
Die Anbauverdichter werden sowohl neu als auch gebraucht verkauft.

 

 

 

 

 


2012      Helmut Uhrig, der Gründer unseres Unternehmens, verstirbt.

 

 

 

 

 

 


2012      Markteinführung der Liner-Endmanschette unter der Marke Quick-Lock
              System zur Anbindung von Schlauchlinern an Rohre und Bauwerke.

 

 

 

 

 


2011      UHRIG erhält den Auftrag den Elysée Palast in Paris mit Energie aus Abwasser zu beheizen.

              Mit diesem Auftrag wird die achte Anlage zur Energiegewinnung aus Abwasser in Paris wird realisiert.

 

 

 

 

 


2010      Markteinführung der Quick-Lock Big-Manschette.

              Weltweiter Vertrieb startet.

 

 

 

 

 


2009     Kooperationsvertrag mit Suez-Gruppe Paris zur Energiegewinnung aus Abwasser in Frankreich.

 

 

 

 

 

 

 


2008      Büro in Krefeld wird eröffnet, Schwerpunkt: Anlagenbau und Netzbewirtschaftung.

              UHRIG bietet Hard- und Software für den optimalen Betrieb von Kanalnetzen.

 

 

 

 

 


2007      Markteinführung der patentierten Therm-Liner-Systeme.

              UHRIG bringt Energiegewinnung aus Abwasser auf den Markt.

 

 

 

 

 


2001      Erster Einsatz und Patentierung des UHRIG-Rohrlegungsroboters.

              Mit diesem System lassen sich Rohre mannlos verlegen.

 

 

 

 

 


2000      Erster Einsatz und Patentierung des UHRIG-Rohrzonenverdichters.

 

 

 

 

 

 

 


1998      Großbaustelle am Bodensee.
              Erprobung des „Systems UHRIG“ beim Bau der Entwässerung für die neue Messe in Friedrichshafen.

 

 

 

 

 


1997      UHRIG erhält Rudolf Eberle Preis, den Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg.

              Ausgezeichnet wird das Quick-Lock-System.

 

 

 

 

 


1995      Erster Einsatz und Patentierung des UHRIG-Bodenaufbereitung-Systems.

              Konzipiert und eingesetzt für innerstädtische Kanalbaustellen.

 

 

 

 

 


1994      Erster Einsatz baggergeführter Anbauverdichter für den Kanalbau.

 

 

 

 

 

 


1993      Gründung UHRIG Kanaltechnik GmbH
              Anlass: Einführung Quick Lock,einem patentierten Kanalsanierungssystem, das heute weltweit verkauft wird.

 

 

 

 

 


1991      Eintritt der zweiten Generation in das Unternehmen.
             
Die Brüder Markus und Thomas Uhrig treten in das Unternehmen ein.

 

 

 

 

 

 


1980er  Stärkere Fokussierung auf den Straßenbau.

 

 

 

 

 

 


1970er  Stärkere Fokussierung auf den Kanalbau.

 

 

 

 

 

 


1963      Anna und Helmut Uhrig gründen die Helmut UHRIG Straßen- und Tiefbau GmbH.

              Erstes Projekt: Kanalisierung in Geisingen selbst, dem Unternehmenssitz.