Vorhandene Infrastruktur und moderne Technik im perfekten Zusammenspiel: Mit dem Therm-Liner- System von UHRIG lässt sich die in Abwässern enthaltene Abwärme von Industrien, Kraftwerken und Haushalten effizient gewinnen und nutzen. So wird das Kanalsystem zum Wärmenetz. Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie, wie auch Sie die innovative Technik nutzen können!

Ihr Ansprechpartner

Stephan von Bothmer
Leitung Geschäftsbereich
+49 7704 / 806 48

Sie haben Interesse, eine Idee mit uns zu verwirklichen?

Effizient denken, vorhandene Energie nutzen

Industrieanlagen und Kraftwerke produzieren enorme Mengen an Wärme, was sich nicht zuletzt auch von außen an gigantischen Kühltürmen oder Rückkühlern erkennen lässt. Denken wir einmal effizient: Warum diese Wärme künstlich kühlen, anstatt sie einfach zu nutzen? Nach dieser Idee handelt UHRIG und hat mit seinem Therm-Liner, einem technischen System für die intelligente Kanalnetzbewirtschaftung, eine Methode zur praktischen Umsetzung gefunden. Die überschüssige Energie – die Abwärme – aus Kraftwerken und der Industrie wird über das Therm-Liner System an das Abwasser abgegeben, über das Kanalnetz transportiert und stromabwärts wieder zum Heizen und Kühlen von Gebäuden oder ganzen Siedlungen entnommen. Moderne Steuerungsanlagen aus der Kanalnetzbewirtschaftung ermöglichen eine bedarfsorientierte Entnahme: Das Kanalnetz wird so zum optimierten Wärmenetz.

 

Vorteile zusammengefasst

Durch die Nutzung vorhandener Strukturen, kostenlos zur Verfügung stehender Energie und neuer Technologie können wir das Abwärmepotenzial optimal nutzen und gewinnen auf allen Ebenen:

  • Ressourcen werden effizient genutzt: Die Nachnutzung bereits erzeugter Wärme reduziert die Verschwendung eingesetzter Energie. Das ist Energieeffizienz pur.
  • Für Transport und Verteilung kann die bestehende Infrastruktur des Kanalnetzes genutzt werden.
  • Energiegewinnung und -transport erfolgen unterirdisch und damit ohne optisch störende Anlagen oder Neubauten.
  • Moderne Technik ermöglicht eine bedarfsorientierte Steuerung.
  • Das Abwassernetz und die Abwasserenergie sind als Wärmezubringer für Fern- und Nahwärmenetze geeignet.
  • Nicht zuletzt entstehen neue Arbeitsplätze in einem zukunftsorientierten Sektor.

 

Wirtschaftliche Doppelnutzung

Die Abwasserwärmenutzung basiert auf einer Infrastruktur, die in Deutschland langfristig und flächendeckend vorhanden ist. Das Kanalsystem, das für den Transport von Abwässern gebaut wurde, lässt sich auf diese Weise doppelt nutzen und zur Energiegewinnung einsetzen. Eine solche zusätzliche oder Zweitnutzung ist sehr wirtschaftlich, da wenig neue Investitionen notwendig sind und schon existierende Strukturen bestmöglich genutzt werden. Energiegewinnung aus Abwasser ist somit im besten Sinne gelebte Sektorenkopplung.

© UHRIG

 

UHRIG ist marktführend auf dem Gebiet der Abwasserwärmerückgewinnung und ist eine Kompetenz in Sachen Entwicklung, Herstellung und Installation entsprechender Systeme. Rufen Sie an und erfahren Sie mehr!

Gute Gründe für Uhrig
Nachhaltigkeit & Umweltschutz

Nachhaltiges und achtsames Handeln ist für uns keine Floskel. Wir machen Gewässer wieder sauber und sorgen dafür, dass unser Grundwasser immer sauber bleibt.

Erfahrung & Know-how

Mit über 55 Jahren Erfahrung im Tiefbau und Kanalbau, wissen wir, worauf es bei unseren von Anfang bis Ende durchdachten Komplettlösungen ankommt, damit wir ein betriebsbereites Projekt übergeben können.

Innovation & Engagement

Es gibt stets eine Stellschraube, die wir bei unseren Produkten noch besser machen könnten. Wir tüfteln daher beständig an Neuerungen und Verbesserungen.

Sie haben Interesse, eine Idee mit uns zu verwirklichen?