Als alternative Energiegewinnung wird der Einsatz erneuerbarer Energiequellen zur Erzeugung von Strom und Wärme bzw. zur Produktion von Kraftstoffen bezeichnet. Sie steht im Gegensatz zur konventionellen Energiegewinnung auf Grundlage von fossilen Energieträgern und Kernbrennstoffen. Mehr über die alternative Energiegewinnung erfahren Sie bei UHRIG.

Konventionelle und alternative Energiegewinnung

Eigentlich ist der Ausdruck „alternative Energiegewinnung“ irreführend. Denn tatsächlich nutzt die Menschheit „alternative“ Energiequellen bereits viel länger als fossile oder nukleare Energieträger. Seit vielen Jahrtausenden wird beispielsweise der nachwachsende Rohstoff Holz zur Wärmeerzeugung verbrannt. Wind- und Wassermühlen existierten schon im ersten vorchristlichen Jahrtausend. Das erste Wasserkraftwerk der Welt entstand bereits 1878, das erste kommerzielle Kohlekraftwerk hingegen erst im Jahr 1890.

Dass die konventionelle Energiegewinnung trotzdem auf dem Einsatz fossiler und nuklearer Energieträger basiert, liegt vor allem an der hohen Energiedichte von Kohle, Erdöl, Erdgas und Uran. Zudem lassen sich diese Energieträger transportieren und lagern, was es ermöglicht, jederzeit und unabhängig von landschaftlichen Gegebenheiten (wie z. B. dem Vorhandensein eines Fließgewässers, um ein Wasserkraftwerk zu betreiben) die benötigte Energie zu gewinnen. Erkauft wird diese flexible Energiegewinnung durch Schäden an der Umwelt und am Klima, die sowohl bei der Förderung der Rohstoffe wie auch bei deren Verbrennung entstehen, sowie durch die Gefahr von Atomunfällen und das Problem der Endlagerung radioaktiven Abfalls. Außerdem sind sowohl fossile als auch nukleare Energieträger nur in endlicher Menge verfügbar. Langfristig ist der Wandel hin zur Energiegewinnung mithilfe alternativer Energiequellen also nicht nur aus Gründen des Klima- und Umweltschutzes, sondern auch zur Sicherstellung der Energieversorgung notwendig.

 

Alternative Energiegewinnung kann den Energiebedarf vollständig decken

Während lange Zeit nur fossile und nukleare Energieträger dazu in der Lage waren, Energie in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen, existieren heute Technologien, mit denen sich der gesamte Energiebedarf der Menschheit auf nachhaltige Weise decken lässt. Zu den erneuerbaren Energiequellen, die dafür genutzt werden, gehören:

  • Sonnenenergie (Photovoltaik und Solarthermie)
  • Windenergie (Windräder und Windrotoren)
  • Wasserkraft (Laufwasserkraftwerke, Gezeitenkraftwerke, Meeresströmungskraftwerke)
  • Biomasse (Holzpellets, Maissilage, Gülle-Vergärung)
  • Erdwärme (Geothermie, Hydrothermie)

Sie alle eignen sich zur Stromerzeugung, beispielsweise mithilfe von Solarmodulen,  Windkraftanlagen oder Wasser-, Biomasse- oder Geothermiekraftwerken. Mit Sonnenenergie, Biomasse und Erdwärme lässt sich zudem Wärme produzieren. Im Verkehrssektor kommen sowohl nachhaltig produzierter Ökostrom wie auch aus Biomasse gewonnene Biokraftstoffe zum Einsatz.

 

UHRIG bringt die Wärmewende voran

Darüber hinaus gilt es, bei der Energiewende ebenso wie der Wärmewende zudem auf ungewöhnliche Energiequellen zuzugreifen, um den menschlichen Energiebedarf möglichst günstig und effizient durch alternative Energiegewinnung zu decken. Eine derartige Energiequelle mit großem Potential ist die Abwasserenergie, also die im Abwasser gespeicherte Wärme, die normalerweise in der Kanalisation verlorengeht. Mit unseren patentierten UHRIG Therm-Liner Kanalwärmetauschern wird dem Abwasser diese wertvolle Energie direkt im Kanalrohr entzogen und an eine Wärmepumpe weitergeleitet. So kann entweder ein Heizungssystem oder sogar ein ganzes Fernwärmenetz mit günstiger, klimafreundlicher Wärme versorgt werden – und das sogar vollkommen CO2-frei, wenn zum Betrieb der Wärmepumpe Ökostrom aus erneuerbaren Energiequellen zum Einsatz kommt.

Sie möchten selbst einen Beitrag zu einer nachhaltigen Energieversorgung leisten? Dann kontaktieren Sie uns! Wir von UHRIG sind als Experten auf dem Gebiet „Energie aus Abwasser“ international anerkannt und stehen Ihnen gern bei der Umsetzung Ihres Vorhabens zur Seite.

Ihr Ansprechpartner

Stephan von Bothmer
Leitung Geschäftsbereich
+49 7704 / 806 48
Gute Gründe für Uhrig
Nachhaltigkeit & Umweltschutz

Nachhaltiges und achtsames Handeln ist für uns keine Floskel. Wir machen Gewässer wieder sauber und sorgen dafür, dass unser Grundwasser immer sauber bleibt.

Erfahrung & Know-how

Mit über 55 Jahren Erfahrung im Tiefbau und Kanalbau, wissen wir, worauf es bei unseren von Anfang bis Ende durchdachten Komplettlösungen ankommt, damit wir ein betriebsbereites Projekt übergeben können.

Innovation & Engagement

Es gibt stets eine Stellschraube, die wir bei unseren Produkten noch besser machen könnten. Wir tüfteln daher beständig an Neuerungen und Verbesserungen.

Sie haben Interesse, eine Idee mit uns zu verwirklichen?