Als Contracting wird eine vertragliche Vereinbarung bezeichnet, bei der ein Unternehmen den Auftrag erhält, eine bestimmte Ware zu liefern, Dienstleistung auszuführen o. ä. Das Unternehmen erzielt dabei dauerhafte Einnahmen, während der Auftraggeber von einer professionellen Umsetzung und oft vergünstigten Preisen profitiert. Bei UHRIG erfahren Sie, wo Contracting eingesetzt wird und wie es funktioniert.

Was ist Contracting?

Beim Contracting wird einem Unternehmen, dem sogenannten Contracting-Geber oder Contractor, von einem Auftraggeber, dem Contracting-Nehmer, der Auftrag erteilt, eine bestimmte Aufgabe zu verrichten. Dabei kann es sich z. B. um das Liefern einer Ware oder von Energie oder auch um das Erbringen einer Dienstleistung handeln. Die Art der Leistung ist von einem Contracting-Vertrag zum nächsten verschieden.

Verbreitete Formen des Contractings sind z. B. das Energie-Contracting und das Wärme-Contracting, bei dem der Contractor dem Auftraggeber Strom bzw. Wärme liefert, oder das Anlagen-Contracting, bei dem der Contractor bestimmte Anlagen für den Auftraggeber aufbaut und betreibt. Ein konkretes Beispiel für das Energie-Contracting sind PV-Anlagen auf privaten Dächern. Diese gehören oft nicht dem Immobilienbesitzer, sondern dieser „leiht“ sein Dach einem Energieunternehmen, das dort Strom erzeugt und an den Hauseigentümer verkauft, oft günstiger als zum üblichen Marktpreis.

Contracting-Verträge haben meist lange Laufzeiten von fünf bis zwanzig Jahren. In dieser Zeit erzielt der Contractor sichere Einnahmen aus dem Vertrag, während der Auftraggeber die vereinbarte Ware oder Dienstleistung häufig zu günstigen Preisen erhält. Längere Laufzeiten haben zusätzlich den Vorteil, dem Contractor einen direkten Anreiz zu geben, günstig und energieeffizient zu produzieren, um so seine Gewinnspanne zu vergrößern.

Für den Contracting-Nehmer ergeben sich daneben noch weitere Vorteile: Üblicherweise wird ein Contracting-Vertrag mit einem spezialisierten Unternehmen geschlossen, das die gewünschte Aufgabe effizienter und günstiger ausführen kann, als es für den Auftraggeber selbst möglich wäre. Hinzu kommt, dass der Contractor normalerweise auch die Wartung und Instandhaltung übernimmt, so dass der Kunde „alles aus einer Hand“ erhält. Zu guter Letzt trägt der Auftraggeber kein finanzielles Risiko, da der Contractor für die Verrichtung der gewünschten Arbeit in Vorkasse geht und z. B. benötigte Anlagen auf eigene Kosten errichtet und betreibt.

 

Wärme-Contracting: Günstige Wärme bereitstellen

Besonders im Bereich der Wärmeversorgung stellt das Contracting eine attraktive Lösung dar. Denn bei der Produktion von Wärme gilt generell, dass größere Anlagen die jeweilige Energiequelle effizienter nutzen. Vor allem die zentrale Wärmeproduktion durch den Contractor und die Verteilung der Wärme über ein Fernwärmenetz senken den Energieverbrauch und somit die Kosten.

Das macht gerade den Einsatz von Wärmepumpen, die Wärme aus einer natürlichen Quelle beziehen und diese für den menschlichen Gebrauch aufbereiten, für Contracting-Geber interessant. Eine geeignete Wärmequelle kann Wärme mit hoher Temperatur bereitstellen, so dass die Wärmepumpe nur wenig Strom einsetzen muss, um sie auf das benötigte Temperaturniveau zu heben. So steigt nicht nur die Energieeffizienz der Wärmepumpe, sondern auch das damit versorgte Fernwärmenetz arbeitet insgesamt effizienter.

Für Fernwärme und Wärme-Contracting besonders geeignet ist daher die Abwasserwärme, denn diese verfügt über hohe Temperaturen und lässt sich somit sehr günstig nutzen. Hinzu kommen die gute Verfügbarkeit und der geringe Erschließungsaufwand für Abwasser, dem die Wärme direkt in der Kanalisation entnommen werden kann. Kommt zum Betrieb der Wärmepumpen zudem nachhaltig produzierter Ökostrom zum Einsatz, dann ist Abwasserwärme sogar völlig klimaneutral.

Sie möchten die Abwasserwärme in einer Kanalisation erschließen und z. B. als Contracting-Geber Kunden mit umweltfreundlicher Wärme versorgen? Dann kontaktieren Sie uns! Als international anerkannter Experte im Bereich Energie aus Abwasser steht Ihnen UHRIG bei Ihrem Vorhaben jederzeit zur Seite!

Ihr Ansprechpartner

Stephan von Bothmer
Leitung Geschäftsbereich
+49 7704 / 806 48
Gute Gründe für Uhrig
Nachhaltigkeit & Umweltschutz

Nachhaltiges und achtsames Handeln ist für uns keine Floskel. Wir machen Gewässer wieder sauber und sorgen dafür, dass unser Grundwasser immer sauber bleibt.

Erfahrung & Know-how

Mit über 55 Jahren Erfahrung im Tiefbau und Kanalbau, wissen wir, worauf es bei unseren von Anfang bis Ende durchdachten Komplettlösungen ankommt, damit wir ein betriebsbereites Projekt übergeben können.

Innovation & Engagement

Es gibt stets eine Stellschraube, die wir bei unseren Produkten noch besser machen könnten. Wir tüfteln daher beständig an Neuerungen und Verbesserungen.

Sie haben Interesse, eine Idee mit uns zu verwirklichen?