Unter dem Begriff „Wasserwirtschaft“ werden die Bewirtschaftung von ober- und unterirdischen Wasservorkommen, die Brauch- und Trinkwasserversorgung und die Entsorgung des Abwassers zusammengefasst. Bei UHRIG erfahren Sie mehr über die Bedeutung der Wasserwirtschaft und die Rolle, die dem Kanal- und Tiefbau darin zukommt.

Was gehört zur Wasserwirtschaft?

Wasser ist die Grundlage des Lebens. Eine gelungene Wasserwirtschaft ermöglicht es, diesen wertvollen Stoff auf sichere und nachhaltige Weise zu nutzen und den natürlichen Wasserkreislauf so wenig wie möglich zu beeinflussen. Zur Wasserwirtschaft zählen folgende Teilbereiche:

  • die Gewässerbewirtschaftung
  • die Brauch- und Trinkwasserversorgung
  • die Abwasser- und Regenwasserentsorgung

All diese Bereiche besitzen eine große Bedeutung für die Menschheit. Zur Gewässerbewirtschaftung zählen zum Beispiel die Schifffahrt, einschließlich der Schiffbarmachung von Gewässern mithilfe von Schleusen und ähnlichem, die Fischerei, die Stromerzeugung mithilfe von Wasserkraftwerken, die Freizeitnutzung von Gewässern zum Baden und Angeln und vieles weitere mehr.

Die zentrale Organisation der Trinkwasserversorgung ermöglicht hingegen eine sichere Versorgung mit dem Lebensmittel Wasser, meist aus Grundwasservorkommen oder Quellen. Dafür ist es nicht nur notwendig, das Trinkwasser zu gewinnen, sondern dieses muss auch bis zum Erreichen der notwendigen Standards aufbereitet und anschließend an die Verbraucher verteilt werden. Die Brauchwasserversorgung ermöglicht einen leichten Zugang zu Wasser als Arbeitsmittel, etwa zur Kühlung von Maschinen. Die Abwasserentsorgung dient dazu, das anfallende Abwasser zu sammeln, in die Kläranlage zu transportieren und dort zu reinigen, damit anschließend ein gefahrloses Einleiten in ein natürliches Gewässer möglich ist.

 

Die Bedeutung des Kanal- und Tiefbaus für die Wasserwirtschaft

Der Kanal- und Tiefbau leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass die Wasserwirtschaft funktioniert. Denn schließlich erfolgen die Trink- und Brauchwasserversorgung sowie die Abwasserentsorgung zu großen Teilen unterirdisch über Trinkwasserleitungen bzw. die Kanalisation und fallen damit in den Bereich des Tiefbaus.

Insbesondere in Belangen der Abwasser- und Regenwasserentsorgung verfügen wir von UHRIG über jahrzehntelange Erfahrung und sind international als Experten anerkannt. Denn wir können mehr, als nur Kanäle errichten: Dank unserer innovativen und patentierten Therm-Liner-Technologie machen wir die im Abwasser enthaltene Wärmeenergie für den menschlichen Gebrauch nutzbar. Die Therm-Liner-Abwasserwärmetauscher werden zu diesem Zweck direkt in das Kanalrohr integriert und beliefern anschließend eine Wärmepumpe mit der aufgenommenen Abwasserwärme. Der modulare Aufbau unserer Therm-Liner-Abwasserwärmetauscher ermöglicht den Einbau sogar in bereits vorhandene Kanalsysteme, etwa im Rahmen einer Kanalsanierung. So entstehen moderne, energieeffiziente und umweltschonende Fernwärmenetze, die die Wasserwirtschaft in die Zukunft führen.

Planen Sie ein Kanal- oder Tiefbauvorhaben, wie zum Beispiel die Errichtung oder Sanierung einer Kanalisation, oder möchten Sie die Wärme des Abwassers nutzbar machen? Dann kontaktieren Sie uns! Wir von UHRIG stehen Ihnen gern bei der Umsetzung Ihres Projekts zur Seite.

Ihr Ansprechpartner

Stephan von Bothmer
Leitung Geschäftsbereich
+49 7704 / 806 48
Gute Gründe für Uhrig
Nachhaltigkeit & Umweltschutz

Nachhaltiges und achtsames Handeln ist für uns keine Floskel. Wir machen Gewässer wieder sauber und sorgen dafür, dass unser Grundwasser immer sauber bleibt.

Erfahrung & Know-how

Mit über 55 Jahren Erfahrung im Tiefbau und Kanalbau, wissen wir, worauf es bei unseren von Anfang bis Ende durchdachten Komplettlösungen ankommt, damit wir ein betriebsbereites Projekt übergeben können.

Innovation & Engagement

Es gibt stets eine Stellschraube, die wir bei unseren Produkten noch besser machen könnten. Wir tüfteln daher beständig an Neuerungen und Verbesserungen.

Sie haben Interesse, eine Idee mit uns zu verwirklichen?