Unter dem Begriff „Abwassertechnik“ werden verschiedene Technologien zusammengefasst, die der sicheren Entsorgung von Abwasser dienen, wie etwa das Sammeln, die Ableitung und die Reinigung des Abwassers. Bei UHRIG erfahren Sie mehr über die einzelnen Teilbereiche der Abwassertechnik und darüber, welche Bedeutung ihr zukommt.

Sichere und hygienische Entsorgung von Abwasser

Zur Abwassertechnik zählen alle Technologien, die mit dem Sammeln, Transportieren und Reinigen von Abwasser sowie seiner anschließenden Einleitung in ein natürliches Gewässer, den sogenannten Vorfluter, in Zusammenhang stehen. Wichtige Anlagen der Abwassertechnik sind dementsprechend die Abwasserrohre in Gebäuden und auf Grundstücken, die öffentliche Kanalisation und die Kläranlagen. Auch die Entsorgung von Niederschlagswasser, zum Beispiel im Rahmen einer Trennkanalisation, kann zur Abwassertechnik gezählt werden. Der Beruf des Abwassertechnikers befasst sich mit dem Betrieb solcher Anlagen sowie der Kontrolle der dort ablaufenden Prozesse.

Aufteilbar ist die Abwassertechnik in die Haustechnik und die Siedlungswasserwirtschaft. Zur Haustechnik zählt in diesem Zusammenhang die Ableitung von Abwässern aus Gebäuden in die öffentliche Kanalisation. Je nachdem, ob es sich um privat oder gewerblich genutzte Gebäude oder um Industrieanlagen handelt, ist dies mit unterschiedlichen Anforderungen verbunden. So genügt in Wohnhäusern in der Regel eine einfache Abwasserleitung mit Gefälle, um das in Küchen und Badezimmern anfallende Abwasser zur Kanalisation zu leiten. Lediglich dort, wo Abwasser unterhalb des Kanalisationsniveaus anfällt, muss es zunächst mit einer Abwasserhebeanlage auf die benötigte Höhe angehoben werden. Ein einfacher Rückstauverschluss sichert das Innere des Gebäudes zudem gegen das Eindringen von Abwasser, etwa bei Starkregen, ab.

Hingegen muss zum Beispiel die Abwasserentsorgung in Betrieben, die mit Lebensmitteln arbeiten, mit zusätzlichen Öl- oder Fettabscheidern ausgestattet sein, die verhindern, dass Lebensmittelfette in die Kanalisation gelangen, sich dort in den Kanalrohren ablagern und diese verstopfen. Industrielle Einrichtungen, insbesondere solche, die mit gefährlichen Chemikalien arbeiten, verfügen häufig sogar über eine betriebseigene Anlage zur Abwasserreinigung, um die öffentliche Kanalisation zu entlasten.

 

Abwassertechnik birgt das Potential zur Energiegewinnung

Auf der Ebene der Siedlungswasserwirtschaft zählen die öffentliche Kanalisation und die Kläranlagen zur Abwassertechnik. In letzteren wird das von Haushalten und Betrieben eingeleitete Abwasser in mehreren Arbeitsschritten zunächst mechanisch, dann biologisch und abschließend chemisch gereinigt. Sowohl in der Kanalisation als auch in der Kläranlage ist zudem die Energierückgewinnung aus dem Abwasser möglich. Bekannt ist zum Beispiel die Möglichkeit, aus dem Klärschlamm einer Kläranlage Biogas zu gewinnen, welches anschließend in einer Biogasanlage zur Produktion von Strom und Wärme verbrannt werden kann. Auf diese Weise können Kläranlagen sich selbst und über ein Nahwärmenetz sogar weitere, nahegelegene Abnehmer mit wertvoller Energie versorgen.

Bisher noch relativ unbekannt ist hingegen die Möglichkeit, die Energie des Abwassers noch in der Kanalisation zu erschließen. Dafür wird dem Abwasser einfach mithilfe eines Wärmetauschers und einer Wärmepumpe ein Teil seiner Wärme entzogen und dieser anschließend in ein Wärmenetz eingespeist. Dieses Prinzip der Abwasserwärmenutzung erschließt eine erneuerbare Energiequelle, die in direkter Nähe zum Ort des Wärmebedarfs verfügbar ist. Das Potenzial der Abwasserwärme für den Klimaschutz ist groß: Sie kann sogar vollständig klimaneutral sein, wenn der für den Betrieb der Wärmepumpe benötigte Strom ebenfalls aus erneuerbaren Energien stammt.

Sie haben vor, ein Kanalbau- oder Tiefbauprojekt zu realisieren, wie zum Beispiel den Neubau oder die Sanierung einer Kanalisation? Dann kontaktieren Sie uns! Wir von UHRIG verfügen über mehr als 50 Jahre Erfahrung sowohl im Kanalbau als auch im Tiefbau und sind international als Experten auf dem Gebiet der Abwasserwärmenutzung anerkannt. Wir freuen uns darauf, Sie bei der Umsetzung Ihres Vorhabens zu unterstützen.

Ihr Ansprechpartner

Stephan von Bothmer
Leitung Geschäftsbereich
+49 7704 / 806 48
Gute Gründe für Uhrig
Nachhaltigkeit & Umweltschutz

Nachhaltiges und achtsames Handeln ist für uns keine Floskel. Wir machen Gewässer wieder sauber und sorgen dafür, dass unser Grundwasser immer sauber bleibt.

Erfahrung & Know-how

Mit über 55 Jahren Erfahrung im Tiefbau und Kanalbau, wissen wir, worauf es bei unseren von Anfang bis Ende durchdachten Komplettlösungen ankommt, damit wir ein betriebsbereites Projekt übergeben können.

Innovation & Engagement

Es gibt stets eine Stellschraube, die wir bei unseren Produkten noch besser machen könnten. Wir tüfteln daher beständig an Neuerungen und Verbesserungen.

Sie haben Interesse, eine Idee mit uns zu verwirklichen?